Hallo meine Lieben!

Heute bringe ich euch erstmals ein  indisches Rezept, genauer gesagt verrate ich euch, wie ich mein liebstes Dal (aka Linsengericht) zubereite. Ich muss zwar zugeben, dass ich nicht jeden Tag indisch essen könnte, da die Gewürze doch recht intensiv sind, aber hin und wieder gustiert es mich richtig nach einem Curry dieser Art. Und dann kommt dieses einfache und (für die Studentenküche) kostengünstige auf den Tisch und befriedigt meine Gelüste jedes Mal aufs Neue. Daher kann ich es euch nicht vorenthalten und stelle euch dieses Rezept hier vor. 

IMG_0641

Zutaten (für 4 Personen):

  • Basmatireis nach Belieben
  • 250g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 425ml Kokosmilch (1 große Dose)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Kreuzkümmel (wichtig: nicht den gewöhnlichen Kümmel nehmen!)
  • 1 EL Garam Masala
  • 1 EL Kurkuma
  • 4 getrocknete Chilischoten
  • Wasser
  • Sojasauce, Salz und Ingwer nach Belieben

IMG_0645

Zubereitung: 

Die Linsen ca. 2 Stunden lang in warmen Wasser einweichen. Den Reis wie üblich nach Packungsanweisung kochen. Danach die Gewürze in etwas  Öl anbraten, allerdings darauf aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden. Anschließend die Zwiebel klein schneiden, dazugeben und glasig dünsten, danach die eingeweichten Linsen mit  etwas Wasser und der Hälfte der Kokosmilch hinzufügen. Die Menge an  Wasser sollte so gewählt werden, dass die Linsen weiter aufquellen können. Nun den Knoblauch klein hacken und gemeinsam mit dem Ingwer in den Topf hinzugeben. Danach 15 bis 20 Minutenköchern lassen und bei Bedarf weitere Kokosmilch oder mehr Wasser einleeren.Nachdem die Linsen zerfallen sind, das Gericht mit Salz und Sojasauce würzen und mit dem Reis servieren. Außerdem kann-wenn man es traditionell indisch halten möchte-noch Naan Brot zu der Mahlzeit zu reichen, dies bleibt aber jedem selbst überlassen. Und anschließend braucht man sein Essen nur noch zu genießen 🙂

IMG_0643

Falls ihr dieses Rezept ausprobiert dann würde ich mich freuen, wenn ihr ein Foto davon macht und mich auf Instagram markiert (ich heiße auch dort daily_dose_of_happiness_2016) oder mir Feedback in Form eines Kommentars hinterlasst.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und noch einen würzigen Tag:)

Eure Ingrid

Advertisements