Hallo meine Lieben 🙂

Heute möchte ich euch etwas mehr über das Mädchen hinter den Bilder und Texten erzählen. Zwar teile ich auch einiges über private Ereignisse in meinem Leben mit euch, aber trotzdem denke ich, dass ich euch erst mal ein paar allgemeine Infos und schräge Fakten über mich erzählen sollte. Ich hoffe ihr habt Spaß und lernt das eine oder andere unnütze Detail über mich 🙂

IMG_9178

  1. Ich brauche immer eine körperliche oder geistige Beschäftigung, ansonsten wird mir langweilig und ich fühle mich unausgeglichen. So rutschte ich in meiner Kindheit von Phase zu Phase und suchte mir immer ein Thema, von dem ich nahezu “besessen” war und mit dem ich mich stundenlang beschäftigte. Einmal lernte ich alle Daten über die neuesten Handys, dann alles über Harry Potter, ein anderes mal wiederum über Hollywood Stars und Sternchen… Wie ihr seht, quer durch den Gemüsegarten.
  2. Ich war mal begeisterter Pokemonfan und kannte jedes einzelne Pokemon beim Namen. Aber nicht nur das, ich sammelte Pokemon Stucks (Magneten), Karten, Figuren, hörte Podcasts, schaute die Filme und spielte natürlich alle Gameboy Spiele. Auch jetzt kaufe ich mir noch jede neue Hauptedition der jeweiligen Pokemongeneration. Und meine Begeisterung ging sogar noch weiter: Ich und mein Bruder bauten aus Kapla Holzbausteinen eigene Pokemonwelten, die wir dann im Stile eines Gameboyspiels durchspielten (so ein Spiel dauerte schon mal locker 3 Stunden) und drehten Filme mit unseren Figuren als Protagonisten, die wir dann im Zuge von “Filmfestivals” vorführten und anschließend Preisverleihungen für die besten Leistungen abhielten. Ja, wir waren ziemlich ungewöhnliche Kinder, aber ich würde diese Erfahrungen für kein Geld der Welt eintauschen wollen.
  3. Ich habe 2 Brüder, einen jüngeren und einen älteren. Mit beiden verstehe ich ich mittlerweile echt gut und bin froh sie zu haben. Ein Einzelkind würde ich nun wirklich nicht sein wollen! Gerade mit meinem älteren Bruder habe ich ein sehr enges Verhältnis, da wir uns bis ich 12 war ein Zimmer geteilt und auch sonst quasi unsere gesamte Kindheit gemeinsam erlebt haben.
  4. Früher habe ich es gehasst, Städte zu besichtigen und war nur für Badeurlaub zu begeistern. Mittlerweile hat sich das Blatt jedoch gewendet und ich würde einen Städtetrip jederzeit einem Cluburlaub vorziehen.
  5. Ebenso waren früher alle Familienwanderungen eine regelrechte Qual für mich und ich versuchte jedes Mal aufs Neue, mich davor zu drücken. Inzwischen liebe ich es aber und sehe Spazieren gehen als echte Quality time an, in der man abschalten und (wenn man Begleitung hat) sich mit seinen Liebsten austauschen kann. Ich gehe quasi jeden Tag mindestens einmal spazieren.
  6. Seit meiner Kindheit hasse ich alles Erdenkliche, was Kartoffeln beinhaltet. Ich weiß, dass ich damit so ziemlich allein auf einsamer Flur dastehe, besonders im kartoffellastigen deutschsprachigen Raum. Wahrscheinlich würde ich sie inzwischen gar nicht mehr sooo furchtbar finden, jedoch bin ich in dieser Hinsicht von meiner Kindheit geschädigt, wo ich Jeden.Einzelnen.Sonntag. die Kartoffelbeilage essen musste. Meine Eltern waren der Meinung, dass ich alles “zumindest probieren” sollte, doch nach ein paar Jahren akzeptierten sie endlich, dass ich mich mit der Knolle wohl nie anfreunden würde. Seither habe ich sie, sowohl in purer Form als auch zu Pommes oder Chips verarbeitet, gemieden.
  7. Ich liebe es seit ich denken kann zu schreiben. Schon im Kindergarten (ich lernte mir im Alter von 4 das Lesen und Schreiben) schrieb ich kleine Büchlein, die zum Großteil noch aus Zeichnungen bestanden, und im Volksschulalter kamen dann meine ersten “richtigen” Bücher dran. Ich schrieb längere Geschichten in A4 Schulhefte, die ich alle immer noch in meinem Zimmer stehen habe. Zumeist waren in meinen Büchern aus dieser Zeit Tiere die Protagonisten.
  8. Eine meiner besten Freundinnen kenne ich schon seit ich ein Kleinkind bin. Unsere Eltern sind gut befreundet, und bevor sie ihre jeweiligen Partner geheiratet haben, waren mein Vater und ihre Mutter zwei Jahre lang zusammen. Aber ja, alle verstehen sich echt gut miteinander und dieses Jahr fahren unsere beiden Familien wieder gemeinsam auf Urlaub 😉
  9. Ich hasse es total, wenn Leute neben mir mit ihren Fingern knacksen-da bekomme ich sofort eine Gänsehaut. Meine beste Freundin hat mich damit in der Schulzeit in den Wahnsinn getrieben, und nun fängt zu meinem Leidwesen auch mein kleiner Bruder damit an.
  10. Ich liebe Tiere, vor allem Katzen, über alles und werde daher des Öfteren auf Facebook in “Crazy Catlady” Bildern markiert. Dass ich unter dem Bild unten schon dreimal markiert wurde, ließ mich meine Prioritäten dann doch überdenken ^^
Bildschirmfoto 2016-05-28 um 23.11.12
Quelle: whisper.sh

So, das waren schon die zehn Fakten über mich. Hat euch diese Art von Post gefallen? Dann kann ich das gerne öfter machen. Ansonsten wünsche ich euch noch ein schönes restliches Wochenende

Verregnete Grüße

Eure Ingrid

Advertisements